Chronik der Essener Krimi-Couch

Krimipfarrer Steffen Hunder & Lars Schafft auf der Essener Krimi-Couch © WAZ 28. Mai 2005. WAZ-Bild: Rennemeyer

Witzig – Spritzig – Benefizig
Krimis für die Kreuzeskirche

Die Idee einer Essener Krimi-Couch wurde 2005 in Essen geboren, beim Ruhrgebiets-Krimistammtisch des Syndikats. Zu Gast war Lars Schafft, Herausgeber des noch jungen Internetmagazins Krimi-Couch.de.

Gemeinsam mit Steffen Hunder, Krimiautor und Pfarrer der renovierungsbedürftigen, vom Abriss bedrohten Kreuzeskirche, beschloss Schafft, „die Krimi-Couch aus dem Internet ins reale Leben zu transportieren“, schrieb Ilias Abawi in der WAZ vom 28. Mai 2005.
Das von Hunder und Schafft damals erdachte Format der vierteljährlichen Benefizveranstaltung hat bis heute Bestand und erwies sich als Erfolgsrezept:

Lesung – Plauderei mit dem Gast des Abends – musikalische Begleitung – Buffet – Vorstellung neuer Krimis – Büchertisch.

Premiere war am 9. Juni 2005.

Bis vor zwei(?) Jahren stand die rote Couch im Altstadtsaal (Kreuzeskirchstr. 10), inzwischen abgerissen im Rahmen der groß angelegten Renovierung der Kreuzeskirche und der Neugestaltung des sie umgebenden Geländes; seitdem findet man die Couch im neuen GeMEINdeHAUS (Zwinglistraße 28 / Ecke Karolingerstraße, 45141 Essen).
Karten im Vorverkauf gibt es nach wie vor in der Altstadt-Buchhandlung, die auch den Büchertisch betreut.
Durch den Abend führt (Krimi-) Pfarrer Steffen Hunder inzwischen solo; anfangs gemeinsam mit Lars Schafft.
Musikalische Unterstützung gibt es von Jazz-Professorin Dr. Ilse Storb, Klavier, und Jürgen Koch, Saxophon.
Für das leibliche Wohl sorgt (seit Beginn?) das Catering Team Cornelia Bachmann und Ulrike Hock.

Die (noch unvollständige) Chronik:

2005

1. Essener Krimi-Couch, 9. Juni 2005
Zu Besuch auf der Krimicouch: Roberto Bardéz mit einem Korfu-Krimi.
Steffen Hunder und Lars Schafft stellten „lesenswerte Krimis für den Liegestuhl“ vor.

„Mord und Totschlag auf der Essener Krimi-Couch„, titelte der idr – Informationsdienst Ruhr vom 24. Mai 2005 und wies auf die am 9. Juni startende Veranstaltungsreihe hin, in der wechselnde Krimiautoren aus ihren Werken lesen würden: „ein Projekt vom Krimi schreibenden Kreuzeskirchen-Pfarrer Steffen Hunder und dem Herausgeber des Internet-Magazins krimi-couch.de.“

2006

Essener Krimi-Couch, 19. Oktober 2006
Zu Besuch auf der Krimi-Couch: Mischa Bach.

„Viel Improvisation was zur wunderbaren Musik der Jazz-Professorin Ilse Storb passte, und offenbar meinen Gastgeber & Kollegen Steffen Hunder nicht aus der Ruhe brachte. Ich denke, gemeinschaftlich haben wir auch im zweiten Teil des Abends den erkrankten Lars Schafft würdig vertreten und dem Publikum sein Krimiauswahl vorgestellt & schmackhaft gemacht.
Ach ja: Lecker war’s da auch. Sehr lecker sogar. Ruhrgebietsbuffet, sozusagen … mehr verrat ich aber nicht!“, kommentierte Mischa Bach den Abend in ihrem damaligen Blog.

2007

10. Essener Krimi-Couch, 29. November 2007
Zu Besuch auf der Krimi-Couch: Karr & Wehner

Im internen Forum des Syndikats ließ Steffen Hunder den Ehrenwerten damals mitteilen: ‚Unsere besonderen Gäste sind unsere Ruhrgebiets-Kultautoren Wehner & Karr*, also Walter und Reinhard. Es gibt neben Musik und Krimi für 5 Euro Eintritt außerdem noch ein Fest-Menü für n´n Heiermann extra.‘
Das Sternchen* wies wenig später auf eine sanfte Korrektur von Reinhard Jahn (alias Karr) hin:
* auch bekannt als Karr & Wehner

2008

11. Essener Krimi-Couch, 3. April 2008
Zu Besuch auf der Krimi-Couch: Gesine Schulz.

Essener Krimi-Couch, 3. April 2008. Ilse Storb, Steffen Hunder, Gesine Schulz. Foto: Birgit Söntgerath

„Auf der roten Couch Gesine Schulz mit Steffen Hunder, der als “krimischreibender Pfarrer” in ihrem Kurzkrimi Der Zweck heiligt die Mittel eine tragende Rolle spielt.
Die anwesenden Gemeindemitglieder nahmen die Idee ihres fiktiven Gemeindemitglieds, wie man viel Geld für den Kirchenfond beschaffen könnte, mit Humor auf. Ein einzelner Herr aus dem Publikum überlegte nach der Lesung sogar kühn, ob man es nicht umsetzen solle… Sein Pfarrer winkte ab. Für Musik zwischen Krimi und Jazz sorgten wie bei allen Krimi-Couch-Abenden Jazz-Professorin Dr. Ilse Storb und Jürgen Koch.“ So Gesine Schulz am 8. April 2008 über die Veranstaltung im inzwischen in einen Dornröschenschlaf gesunkenen Blog Spannendes Ruhrgebiet.
Fotos: Birgit Söntgerath.

Essener Krimi-Couch, 3. April 2008. IGesine Schulz, Steffen Hunder, Ilse Storb, Jürgen Koch, Foto: Birgit Söntgerath

2009

15. Essener Krimi-Couch, 29. Januar 2009
Zu Besuch auf der Krimi-Couch: Sascha Pranschke
Die Krimi-Couch stand an diesem Abend bei der AWO Essen, Pferdemarkt 5-7.

16. Essener Krimi-Couch, 23. April 2009
Zu Besuch auf der Krimi-Couch: die Autorinnen Minck & Minck
Die Krimi-Couch stand wieder bei der AWO Essen, Pferdemarkt 5-7, 1.Etage, Essen

2010

Essener Krimi-Couch, 20. Mai 2010
Zu Besuch auf der Krimi-Couch: Reinhard Bottländer

2011

Essener Krimi-Couch, 7. April 2011
Zu Besuch auf der Krimi-Couch: Christiane Dieckerhoff mit ihrem Kriminalroman Blütenträume (Leporello Verlag).

 „Es war ausverkauft und es hat Spaß gemacht“, erinnert sich die Autorin.

25. Essener Jubiläums-Krimi-Couch, 20. Oktober 2011
Zu Besuch auf der Krimi-Couch: Gisa Klönne mit ihrem Kriminalroman Nichts als Erlösung.

„Rückblick 5 Jahre Couch:
Zum 25. Mal lud Pfarrer Steffen Hunder zur Krimi-Couch ein. Prominenter Gast auf dem roten Sofa war die Bestseller-Autorin Gisa Klönne aus Köln, die aus ihrem neuen Kölner Krimi „Nichts als Erlösung“ las. Erfrischend gab sie einen kurzweiligen Einblick in ihre Krimis.
In mehr als 5 Jahren ist unsere Krimi-Couch zu einem Erfolgsmodell geworden. Auch zur 25. Krimi-Couch war dasGeMEINdeHAUS bis auf den letzten Platz gefüllt. Vor Jahren vermisste Lars Schafft brauchbare Lesetipps. Und so gründete er im Internet die Krimi-Couch als Literaturportal. Im Kontakt mit Steffen Hunder wurde die Idee geboren, diese Krimi-Couch auch im „echten Leben“aufzustellen. Die Lesung durch eine Krimi-Autorin bzw. einen Autoren und die Rezension von neuen Krimis gehören zum Kern des Abends. Die Altstadt-Buchhandlung präsentierte eine kleine Buchauswahl. So konnten die Besucher die Werke gleich ansehen und sogar erwerben. Bereitwillig signierte Frau Klönne ihre Bücher. Ein unbedingter Bestandteil dieser Krimiabende seit der ersten Stunde: Jazz-Professorin Dr. Ilse Storb am Klavier und Jürgen Koch am Saxophon; auch dieses Mal in Hochform. Cornelia Bachmann und Ulrike Hock als Catering-Team verwöhnten die Zuschauer mit einem Spitzen-Jubiläums-Menu. Passend zum Krimi-Thema: leckere Kölner Spezialitäten. Pfarrer Hunder bedankte sich bei allen Beteiligten, die diese Abende so perfekt ausrichten. So auch bei Frau Waschke und Herrn Körner, die immer zuverlässig anpacken.
Das ist Kult: Mit einem „pata-pata“ wurde der Abend geschlossen. So lieben es unsere Krimi-Couch-Fans.“ Dieser Rückblick von Matthias Helms erschien in blickpunkt altstadtgemeinde, Ausgabe Dezember 2011 / Januar 2012.

2012

Essener Krimi-Couch, 5. Juli 2012
Zu Besuch auf der Krimi-Couch: Irene Scharenberg.

Essener Krimi-Couch, 29. November 2012
Zu Besuch auf der Krimi-Couch: Ursula Sternberg mit ihrem Kriminalroman Innenhafen

2013

29. Essener Krimi-Couch, 24. Januar 2013
Zu Besuch auf der Krimi-Couch: Mischa Bach mit ihren beiden Kurzkrimis aus den Krimi-Anthologien Abmurksen und Tee trinken und Mördchen fürs Örtchen

30. Essener Krimi-Couch, 11. April 2013
Zu Besuch auf der Krimi-Couch: Peter Märkert mit seinem Kriminalroman Schweigen ist Tod.

31. Essener Krimi-Couch, 18. Juli 2013
Zu Besuch auf der Krimi-Couch: Ingrid Schmitz

Sie erinnert sich: „Ah, da habe ich auch schon mal gesessen und gelesen. Es war ein sehr schöner Abend. Unvergesslich die Jazzprofessorin Dr. Ilse Storb am Klavier – leider ist mir der Name des Saxophonisten entfallen. Als krönenden Abschluss gab es dann den berühmt-berüchtigten Pata-Pata Song. Herrlich!“

32. Essener Krimi-Couch, 21. November 2013
Zu Besuch auf der Krimi-Couch: ??

2014

33. Essener Krimi-Couch, 6. Februar 2014
Zu Besuch auf der Krimi-Couch: Mike Steinhausen mit seinem ersten Kriminalroman Operation Villa Hügel.

34. Essener Krimi-Couch, 22. Mai 2014
Zu Besuch auf der Krimi-Couch: Astrid Korten mit ihrem Thriller Tödliche Perfektion.

35. Essener Krimi-Couch, 24. Juli 2014
Zu Besuch auf der Krimi-Couch: Ursula Sternberg mit ihrem Fracking-Thriller Ruhrbeben

36. Essener Krimi-Couch, 6. November 2014
Zu Besuch auf der Krimi-Couch: Mark Fahnert mit seinem Debütroman Edom.

2015

37. Essener Krimi-Couch, 29. Januar 2015
Zu Besuch auf der Krimi-Couch: Daniel Raifura mit seinem neuen Kriminalroman Tod in der Lagune.

38. Essener Krimi-Couch, 7. Mai 2015
Idee von Gastgeber Pfarrer (& Krimiautor) Steffen Hunder: Aus Anlass des Couch-Jubiläums hat das fabelhafte Catering-Team frei und darf nur genießen.
Besucher & Besucherinnen sind gebeten, diesmal zum Buffet beizutragen. Ob Salat, Salzstange oder Pistolenplätzchen – alles ist willkommen.

10 Jahre Krimi-Couch in Essen

Zu Besuch auf der Jubiläums-Krimi-Couch: Klaus Heimann mit seinem im April erschienenen Kriminalroman Taxi zum Nordkap.

Eindrücke von der Jubiläums-Krimi-Couch:

10 Jahre Essener Krimi-Couch! Gastgeber Steffen Hunder begrüßt die Gäste.

10 Jahre Essener Krimi-Couch!
Gastgeber Steffen Hunder begrüßt die Gäste.

Immer dabei: der von Hannelore Simon betreute Büchertisch der Altstadt-Buchhandlung Essen

Immer dabei: der von Hannelore Simon betreute Büchertisch der Altstadt-Buchhandlung Essen

Autor Klaus Heimann

Autor Klaus Heimann

Jazz-Professorin Ilse Storb bringt Klaus Heimann zum Singen.

Jazz-Professorin Ilse Storb bringt Klaus Heimann zum Singen.

Jürgen Koch reist inzwischen mit seinem Saxophon immer aus Berlin an.

Jürgen Koch reist inzwischen mit seinem Saxophon immer aus Berlin an.

39. Essener Krimi-Couch, 16. Juli 2015
Zu Besuch auf der Krimi-Couch: Jürgen Schumacher mit seinem neuen Thriller Sanders Auftrag.

Jürgen Schumacher und Steffen Hunder auf der Essener Krimi-Couch, 16. Juli 2015

Jürgen Schumacher und Steffen Hunder auf der Krimi-Couch

40. Essener Krimi-Couch, 15. Oktober 2015
Zu Besuch auf der Krimi-Couch: Thomas Schweres mit seinem neuen Kriminalroman Die Abräumer.
GeMEINdeHAUS (Zwinglistraße 28 / Ecke Karolingerstraße, 45141 Essen). Beginn 19 Uhr

2016

41. Essener Krimi-Couch, 21. Januar 2016
Zu Besuch auf der Krimi-Couch: Astrid Korten mit ihrem Thriller Eiskalte Verschwörung.
GeMEINdeHAUS (Zwinglistraße 28 / Ecke Karolingerstraße, 45141 Essen). Beginn 19 Uhr

Jazz-Professorin Ilse Storb wartet auf ihren Einsatz.

Jazz-Professorin Ilse Storb wartet auf ihren Einsatz.

Autorin Astrid Korten & Gastgeber Steffen Hunder auf der Krimi-Couch

Autorin Astrid Korten & Gastgeber Steffen Hunder auf der Krimi-Couch

Ilse Storb und Jürgen Koch unterhalten mit Musik

Ilse Storb und Jürgen Koch unterhalten mit Musik

42. Essener Krimi-Couch, 7. April 2016
Zu Besuch auf der Krimi-Couch: Reinhard Junge mit Tödliche Texte, erschienen in der Krimi-Anthologie Lies oder stirb!
GeMEINdeHAUS (Zwinglistraße 28 / Ecke Karolingerstraße, 45141 Essen). Beginn 19 Uhr

43. Essener Krimi-Couch, 4. August 2016
Zu Besuch auf der Krimi-Couch: Klaus Heimann mit seinem neuen Kriminalroman Spur nach Namibia.
GeMEINdeHAUS (Zwinglistraße 28 / Ecke Karolingerstraße, 45141 Essen). Beginn 19 Uhr

44. Essener Krimi-Couch, 27. Oktober 2016
Zu Besuch auf der Krimi-Couch: Birgit Salutzki mit ihrem Kriminalroman Ruhrkälte.
GeMEINdeHAUS (Zwinglistraße 28 / Ecke Karolingerstraße, 45141 Essen). Beginn 19 Uhr

Birgit Salutzki mit Gasteber Steffen Hunder auf der Krimi-Couch. Foto: Reinhard Jahn

Birgit Salutzki mit Gasteber Steffen Hunder auf der Krimi-Couch. Foto: Reinhard Jahn

45. Essener Krimi-Couch, 19. Januar 2017
Zu Besuch auf der Krimi-Couch: Harald Gerunde mit seinem Kriminalroman Schrebergärtner, der im Essener Nordviertel spielt.
GeMEINdeHAUS (Zwinglistraße 28 / Ecke Karolingerstraße, 45141 Essen). Beginn 19 Uhr

46. Essener Krimi-Couch, 4. Mai 2017
Zu Besuch auf der Krimi-Couch: Ulrich Hambüchen mit seinem Kettwig-Krimi „Café Entengrütze“.
GeMEINdeHAUS (Zwinglistraße 28 / Ecke Karolingerstraße, 45141 Essen). Beginn 19 Uhr

Karten im Vorverkauf gibt es in der Altstadt-Buchhandlung, die auch den Büchertisch betreut.
Musikalische Unterstützung von Jazz-Professorin Dr. Ilse Storb, Klavier, und Jürgen Koch, Saxophon.
In der Pause bietet das Catering Team Cornelia Bachmann und Ulrike Hock jeweils zwei Gerichte an, die manchmal an das Thema des Romans angelehnt sind …

47. Essener Krimi-Couch, 3. August 2017
Gast: noch geheim.

Die Essener Krimi-Couch. Foto © Birgit Söntgerath 2010

Foto: Birgit Söntgerath

++++++++++
Die Lücken in dieser Chronik werden hoffentlich nach und nach gefüllt werden.
Wie hier beschrieben, nehme ich sachdienliche Hinweise gern entgegen.

Letztes Update 25.9.2016

==================================================================

↬ Ich freue mich über Besuch auf meiner Website www.gesineschulz.com
↬ Und warum nicht meinen Newsletter abonnieren?

==================================================================

Sollte auf dieser Seite Werbung stehen: die kommt nicht von mir, sondern wird von WordPress geschaltet, um den kostenlosen Blog-Service zu finanzieren.

Advertisements

Über Gesine Schulz

Schriftstellerin mit Vorliebe für Krimis, Gärten, Katzen, Irland, England… – BÜCHER & eBOOKS: "Eine Tüte grüner Wind - Sommerferien in Irland" • "Darcy – Der Glückskater im Buchladen" • Kurzkrimis über die Fälle der Privatdetektivin & Putzfrau Karo Rutkowsky • Kurzgeschichten sowie die Kinderkrimiserie "Privatdetektivin Billie Pinkernell". WEBSITES www.gesineschulz.com & http://www.billie-pinkernell.de
Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines abgelegt und mit , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Antworten zu Chronik der Essener Krimi-Couch

  1. mischabach schreibt:

    Liebe Gesine, jetzt komme ich ins Grübeln: War ich zwei oder drei Mal auf der Krimicouch? Mindestens einmal am Ursprungsort und ein weiteres Mal im neuen Gemeindehaus, wo ich aus „Rattes Gift“ und „Asphaltgeflüster“ las, was im Reviercast nachzuhören ist. Einmal hatte ich zusätzlich Bilder im Gepäck – bloß, war das im alten oder im neuen Gemeindehaus? Fragen über Fragen und dazu ein so löchriges Gedächtnis …

  2. Gesine Schulz schreibt:

    Na, wir werden schon noch dahinter kommen. (Mit Buch und Bildern warst Du auch im Literaturkaffee – könnte sich da in Deiner Erinnerung etwas vermischen?)

    • mischabach schreibt:

      Stimmt, ich war auch beim Literarturkafee mit Buch und Bildern – aber weil doch Engel irgendwie zu Krimipfarrern passen, hatte ich auch bei einer Lesung auf der Krimicouch Bilder dabei. Wenn ich’s recht überlege, dürfte es die mit „Rattes Gift“ gewesen sein, weil zu dem Erscheinen dieses Buches damals parallel eine Neuazflage meiner Lese- und Miniausstellungsreihe „Kreativ & Kriminell“ entstand … ach ja, die Untiefen des Gedächtnisses … 😉

  3. Hannelore Simon schreibt:

    Verehrte „Mörderische Schwestern“,
    wenn Sie erlauben, fülle ich die Lücke. Aus der Chronik der Altstadt-Buchhandlung geht hervor:

    24. Januar 2013 19.00 Uhr 29. Essener Krimi-Couch im Gemeindehaus an der Zwinglistraße
    Mischa Bach liest jeweils eine ihrer Kurzgeschichten aus Abmurksen und Tee trinken und Mördchen fürs Örtchen (Anthologien)

    Da wir seit 10 Jahren mit unserem Büchertisch dabei sind, können wir auf einen schönen Datenfundus zurückgreifen.
    Liebe Grüße

    Hannelore Simon
    Altstadt-Buchhandlung

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s