Das Regenwurm-Dilemma

Jeffrey bückte sich nach einem hellroten Regenwurm, der mitten auf dem Bürgersteig lag, nahm ihn vorsichtig zwischen zwei Fingern auf und legte ihn im nächsten Vorgarten unter einen Strauch.

Noch bevor Jeffrey die Kreuzung erreichte, hatte er drei Regenwürmer gerettet. Einen hatte er seinem Schicksal überlassen – schweren Herzens, um sich zu beweisen, dass es sich nicht um einen Zwang handelte.

Über Zwangsneurosen hatte letzthin ein Psychologe mit Doktortitel im Radio geredet, in der Radio 1 Breakfast Show. Der Mann hatte ein Buch darüber geschrieben. Über Waschzwang und mehr. Es war beängstigend, was es da alles gab.

Über einen Regenwurmrettungszwang hatte er nichts gesagt, aber das so ein Zwang krankhafte Ausmaße annehmen und eine Vielzahl von Objekten betreffen könne. Es hatte Jeffrey beunruhigt. Weiterlesen

Advertisements
Veröffentlicht unter Garten & Co., Katzen & Co., Leseprobe | Verschlagwortet mit , | 2 Kommentare

Eine Schreibknoten-Entwirrerin und mehr

Kennengelernt habe ich Mischa „auf Zeche“, wie man im Ruhrgebiet sagt. 😉
Allerdings malochten wir nicht untertage, sondern befanden uns in einem Seminarraum mit Tageslicht, bei einem Drehbuch-Workshop, den sie gab.

Ich war nach einigen Jahren in den USA zurück im Ruhrgebiet und dachte, ich wollte Drehbücher schreiben.
Bis heute habe ich keines geschrieben, was jedoch nicht an Mischa liegt, sondern daran, dass ich mich umentschieden habe, nachdem ich das Seminar dreimal besucht hatte. Die Workshops haben mir offensichtlich Spaß gemacht, und ich habe viel über das Schreiben gelernt, aber eben auch, dass ich besser bei Prosa bleiben sollte.
Zum Beispiel habe ich nie begriffen, wo in meiner Drehbuch-Story (eine kohlschwarze Krimikomödie) die Plotpoints saßen.
Mischa behauptet noch heute, sie seien vorhanden gewesen, lediglich für mich unsichtbar. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemeines | Verschlagwortet mit , | 1 Kommentar

… ein gemütliches Lesecafé

„Briony führt ein kleines gemütliches Lesecafé in Little Nymfield, einem idyllischen Dorf in den Cotswolds. Ihr Geschäft läuft dank Touristen und einheimischen Stammkunden ziemlich gut bis im Ort Konkurenz auftaucht und Brionys Café dem Kampf ansagt. Da taucht Kater Darcy mit einem verletzten Kätzchen auf und bringt Briony auf neue Geschäftsideen.“

Das schreibt Laura vom Blog Lavendel knows best in ihrer Rezension zu meinem Roman und illustriert das Ganze mit diesem stimmungsvollen Foto (©lavendelknowsbest.blogspot.de).


Weiterlesen

Veröffentlicht unter Buchbesprechung, Glückskater Darcy, Katzen & Co. | Verschlagwortet mit , , , | 1 Kommentar

Schloss Hugenpoet

Wer den stimmungsvollen Nikolausmarkt auf Schloss Hugenpoet verpasst hat oder in Gedanken dorthin zurückkehren möchte: Mein Kurzkrimi Der kleine Ritter von Hugenpoet spielt dort und trifft die Atmosphäre genau, wie mir ein Leser versicherte. Wobei der dort stattfindende Mord selbstverständlich nur auf dem Papier passiert.

Passend irgendwie, dass bei meinem diesjährigen Besuch ein Krankenwagen am Rande parkte. Ich wollte ihn aus dem Foto schneiden, als mir einfiel, dass er ja zur Geschichte passt.

Der wahre und einzige Hugenpoet-Nikolaus. Für meine Geschichte habe ich eine kleine Heerschar von Hilfs-Nikoläusen auf den weihnachtlichen Markt geschickt.

Nikolausmarkt auf Schloss Hugenpoet. Foto: Gesine Schulz

Vor den beiden Hütten mit Produkten aus der Schlossküche hatten sich Schlangen gebildet.
Melanie lenkte sich damit ab, die Gläser mit Chutneys, Soßen und Konfitüren zu betrachten, bis sie an der Reihe war. Sie ratterte die gewünschten Sorten und die Anzahl der Gläser herunter, von Omas Pflaumenmus bis zum extragroßen Glas Pomeranzenmarmelade.

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Kurzkrimis | Verschlagwortet mit , , | 2 Kommentare

Nun auch als Hörbuch: Mein Buchladen-Roman

Für alle, die beim Bügeln oder Autofahren, im Zug oder sonst wo gerne ein Hörbuch hören, gibt es den ersten Roman der Darcy-Reihe nun auch fürs Ohr.

Darcy – Der Glückskater im Buchladen.
Ungekürzt, vier Stunden und 15 Minuten, gelesen von Lena Donnermann.
Verlag SAGA Egmont. EAN 9788711780947 MP3-Hörbuch Download

Wer Romane über Bücher und England liebt, ein Katzenfan ist und von einer Welt träumt, wo auch Platz für skurrile Typen ist, der ist bei Gesine Schulz und ihrem Glückskater Darcy richtig. Damit sind glückliche Lesestunden sicher. Ein Wohlfühlroman ohne Kitsch.
Eva Maria Nielsen, Kopenhagen

Eine Hörprobe gibt es u. a. auf den unten verlinkten Websites, auf denen man Weiterlesen

Veröffentlicht unter Glückskater Darcy, Katzen & Co. | Verschlagwortet mit , , | Kommentar hinterlassen

Eine Tüte-Torte?

Die zwanzigste Auflage!

Vor einigen Tagen erhielt ich ein Päckchen mit Belegexemplaren der neuen Auflage meiner Tüte grüner Wind.

Klar, nach neunzehn kommt zwanzig – doch im Buchgeschäft weiß man nie. Außerdem: eine neue Auflage nach relativ kurzer Zeit war eine Überraschung.
Ich freue mich sehr und danke allen, die das Buch lesen, empfehlen, besprechen oder verschenken. Gerne weiter so 😉

Ob ich die runde Zwanzig irgendwie begehen würde, wurde ich gefragt. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Eine Tüte grüner Wind | Verschlagwortet mit , | Kommentar hinterlassen

Leserunde! Wer macht mit?

Wer behagliche Cafés liebt, englisches Flair und alles, was mit Büchern zu tun hat … vielleicht sogar Katzen mag (das ist kein Muss) oder Kriminalromane von Agatha Christie … für den könnte mein neuer Darcy-Roman etwas sein.

Nein, es ist kein Krimi, auch wenn Agatha Christie (posthum) eine bedeutende Rolle spielt, als Briony sich bemüht, ihr geliebtes Café in Little Nymfield zu retten. Darcy, mein Serienkater, hat dabei natürlich auch eine Pfote im Spiel. (Für ausgesprochene Katzenroman-Fans ein kleiner Hinweis: Darcy spricht nicht, sondern kommuniziert nonverbal, das aber recht deutlich. Wer Katzen hat, weiß, wovon ich rede.)

Darcy – Der Glückskater als Retter in der Not ist ein weiterer Band in meiner Reihe von Kurzromanen, die in Südengland spielen. Sie können unabhängig voneinander gelesen werden.

Bei Lovelybooks läuft demnächst eine Leserunde. Wer mitmachen möchte, kann sich bis zum 24. November 2017 um eins der Freiexemplare bewerben, die der Verlag zur Verfügung stellt. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Glückskater Darcy, Katzen & Co. | Verschlagwortet mit , , , , | Kommentar hinterlassen