Glückskater-Buchcover: Abstimmung & Verlosung

Heute hat der Verlag Bastei Entertainment diese beiden Cover-Entwürfe für meinen ersten Kurzroman der neuen Glückskater Darcy-Reihe enthüllt 🙂

Ist Darcy nicht ein gut aussehender Bursche? Und klug dazu.

Alle sind eingeladen, für eins der Cover zu stimmen. Über Kommentare freuen wir uns auch.
Glückskater Darcy Cover-Abstimmung

Die Abstimmung findet auf der Facebookseite von Bastei Entertainment statt. Wer wie ich nicht bei FB ist, kann auch gerne hier im Blog kommentieren. Ich leite alle Meinungen an den Verlag weiter.
Bei FB kann man übrigens Darcy-eBooks gewinnen!

Die Abstimmung läuft vom 26. Juli – 5. August 2016, 23:59 Uhr.

Alle, die meinen Newsletter abonniert haben (oder bis zum 31.7.2016 noch abonnieren), können an einer weiteren Verlosung teilnehmen, die zum Inhalt der Geschichte passt. In jedem Newsletter verrate ich schon einiges über den Inhalt und die Schauplätze der Romane.
Es gibt diesmal drei Gewinne und, nein, die sind nicht für die Katz‘
😉

==================================================================
↬ Ich freue mich über Besuch auf meiner Website www.gesineschulz.com

↬ Und warum nicht meinen Newsletter abonnieren? ================================================================== Sollte auf dieser Seite Werbung stehen: die kommt nicht von mir, sondern wird von WordPress geschaltet, um den kostenlosen Blog-Service zu finanzieren.

Advertisements

Über Gesine Schulz

Schriftstellerin mit Vorliebe für Katzen, Gärten, Krimis, Irland, England… – VERÖFFENTLICHUNGEN: "Eine Tüte grüner Wind - Sommerferien in Irland" • "Darcy – Der Glückskater im Buchladen" & 5 weitere Darcy-Romane • Kurzkrimis über die Fälle der Privatdetektivin & Putzfrau Karo Rutkowsky • Kurzgeschichten • die Kinderkrimiserie "Privatdetektivin Billie Pinkernell". WEBSITES www.gesineschulz.com & http://www.billie-pinkernell.de
Dieser Beitrag wurde unter Glückskater Darcy, Katzen & Co. abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

15 Antworten zu Glückskater-Buchcover: Abstimmung & Verlosung

  1. Engel schreibt:

    Um ehrlich zu sein, kein Cover gefällt mir wirklich gut. Der Hintergrund ist bei beiden Bildern extrem störend. Ohne Hintergrund eher B.

  2. Gesine Schulz schreibt:

    Vielen Dank für die Einschätzung! Werde ich so weiterreichen.

  3. mischabach schreibt:

    Das kann ich (leider) nur unterstreichen – vielleicht lässt sich der Verlag ja noch überzeugen, einen weniger störenden Hintergrund, womöglich ein Buchregal oder einen Bücherstapel o.ä., das zum Titel passt, zu wählen?

  4. Gesine Schulz schreibt:

    Danke!
    Etwas mit Büchern – auch eine Idee. Vielleicht Darcy auf einem Buchstapel ruhend 😉
    Bei Facebook möchte überigens eine Abstimmerin, dass ihre Stimme doppelt zählt, weil ihr Hund Darcy heißt 🙂

  5. Nike Leonhard schreibt:

    Das klingt vermutlich hart, aber wenn möglich würde ich keins dieser Cover nehmen, denn sie passen für mich nicht zum Titel. Erstens fehlt jeder Bezug zum Buchladen und zweitens ist der „Kater“ dreifarbig und dreifarbig können meines Wissens nur (weibliche) Katzen sein.
    Abgesehen davon empfinde ich die Farbgebung als unharmonisch, das linke Cover als entsetzlich unruhig und das rechte als zu topplastig. Da sieht die Katze aus, als würde sie gleich aus dem Bild kippen.
    Ich hätte gern, etwas Netteres gesagt, auch weil die Katze wirklich hübsch ist. Aber das Cover sieht für mich einfach „falsch“ aus.

    • Gesine Schulz schreibt:

      Danke für den ausführlichen Kommentar! Ehrliche Meinungen sind ja erwünscht 🙂
      Es stimmt, dass dreifarbige Katzen, sogenannte Glückskatzen, fast immer weiblich sind. Es gibt allerdings seltene Ausnahmen.

  6. Heidi Hensges schreibt:

    Darcy auf einem Bücherstapel klingt nach einer prima Lösung! Oder vor / unter / neben oder auf einem Bücherregal. Denn Bücher fehlen mir bei dem Titel auch. Der Kater ist für meinen Geschmack viel zu groß geraten, und mit den Häusern im Hintergrund verbindet ich gar nichts. Sie stören und verwirren nur. Die Typo von „Darcy“ gefällt mir bei Variante A besser. Ich würde es so versuchen: Den Kater unten lassen und nach oben vielleicht eine Bücherwand bzw. eben ein Regal platzieren, das zum obersten Rand hin heller werdend ausläuft, damit der Titel trotzdem gut wirkt.
    Liebe Grüße
    Heidi H.

  7. Gesine Schulz schreibt:

    Katzenfreundin und Schrifststellerin Christiane Lind schickte mir zur Cover-Abstimmung diese E-Mail & ihr Einverständnis, die hier zu veröffentlichen, wenn ich möchte:

    Liebe Gesine,
    ähem, ich möchte nicht herumschlaumeiern, aber dreifarbige Katzen sind doch – mit ganz wenigen Ausnahmen – weiblich.
    Daher passt „Darcy“ eigentlich nicht aufs Cover.
    Katzenmenschen wird das sicher auffallen.
    Liebe Grüße
    Christiane

    • Gesine Schulz schreibt:

      Gegen Katzen- bzw. Katerschlaumeierei habe ich natürlich gar nichts, und hier sind ja Meinungen gefragt.
      Inzwischen habe ich entdeckt, dass Christiane Lind ihre Katerkenntnis und Katzenliebe auch in Geschichten einfließen ließ. Bei Rowohlt erschien „Weihnachtspunsch und Weihnachtskater. Katzengeschichten zum Fest“ ^. . ^

  8. Angela schreibt:

    Stimmt! Beide Entwürfe sind nicht „rund“. Eher A, ohne viel Hintergrund.
    Kann nicht eine andere Katze, ups „Kater“ , als Bild dienen….ein echter Kater, der Glück bringt und somit auch die Bezeichnung “ Glückskater“ in Laufe der Serie immer mehr verdient?

    • Gesine Schulz schreibt:

      Danke auch für diesen Kommentar!
      Entwurf A (wahrscheinlich mit kleinen Änderungen) wird es wohl werden. Die Variante mit einem anderen Kater, der quasi zum Glückbringer wird, wäre sicher auch eine Idee, aber dass Darcy dreifarbig ist, ist nun entschieden.
      Merkwürdig ist, dass mir jetzt überall (im Internet, in Zeitschriften, in meiner Karten-Schublade) dreifarbige Katzen auffallen 😉

  9. Doris Almenara schreibt:

    Irritierend finde ich bei Entwurf A das grüne Heckenkränzchen auf Darcys Kopf und Entwurf B läßt den Zusammenhang mit Darcys Erfahrungen und Abenteuern in dieser Geschichte noch nicht einmal erahnen.
    Darcy ist ja ohnehin der „Ausnahmekater“, da darf er ruhig auch ausnahmsweise dreifarbig sein. Ich wünsche ihn mir mehr als Individuum, hier eingebettet in Literatur, Bücher, Bibliothek, Büchertisch, Lehnsessel mit Buchablage etc..
    Doris Almenara

    • Gesine Schulz schreibt:

      Danke für den Kommentar. Wer die Geschichte noch nicht gelesen hat, weiß allerdings nicht, ob Darcy darin Abenteuer erlebt 😉
      In einer anderen Buchcover-Diskussion meinte eine Autorin neulich: „Das Cover sollte ein Versprechen sein. Keine Inhaltsangabe.“ Fand ich bedenkenswert.

  10. Gesine Schulz schreibt:

    Beide passen nicht zum Titel. Der Bursche müsste in einem Regal liegen… ;o)

    Das meinte Karlheinz Stannies von http://charlyandfriends.blogspot.de/ bei Twitter

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s