Die gefährliche Gummi-Ente

Wie bitte? Eine kleine gelbe Gummi-Ente soll gefährlich sein?
Jawohl, diese schon. Das Städtchen Rabenstein ist in Aufruhr.
Natürlich muss Privatdetektivin Billie Pinkernell der Sache nachgehen. Sie legt sich in ihre Hängematte und grübelt.

Schulz-Billie-Pinkernell-Die-gefaehrliche-Gummi-Ente-631x1000

Billie braucht ihren ganzen Grips – und die Hilfe von Tim und Loreley: ein verschwundener Vater und ein überfallener Käpt‘n. Dazu noch ein Bankräuber. Aber den hat Billie mehr durch Zufall der Polizei in die Hände geliefert.

Die gefährliche Gummi-Ente, der vierte Band in der Kinderkrimiserie Privatdetektivin Billie Pinkernell, gibt es jetzt auch als E-Book. Es ist im jumpbooks Verlag erschienen.

Lesealter: 8 – 11 ½ Jahre

„Hartnäckig behält Billie alle Fälle im Auge und stößt diesmal auf ungewöhnliche Täter. (…) Vorbildlich sind die interaktiven Anregungen auf Billies Homepage (Rezepte, Buchtipps)“, schrieb der ekz Bibliotheksservice in seiner Empfehlung.

° ° ° ° ° ° °
LESEPROBE:

Mit einem Stapel Käsestullen, ein paar Äpfeln und ihrem Notizheft machte Billie es sich in der Hängematte bequem.
Die Sonnenstrahlen fielen schräg durch die Blätter des Apfelbaumes. In der Ferne knatterte ein Rasenmäher. Bienen summten über den Blüten der Kletterrose, die das halbe Dach des Gartenhauses bedeckte.

„Mau!“ Mit einem Satz sprang Sophie in die Hängematte. Sie lief über Billies Beine und Bauch bis zu ihrem Gesicht.
„Na, Sophie?“ Billie kraulte der Katze den Rücken.
Sophie interessierte sich für die Butterbrote.
„Ein bisschen Käse?“ Billie brach einen Käsekrümel ab und bot ihn Sophie an.
Die schnupperte daran herum, bevor sie ihn aufschleckte. Dann legte sie sich auf Billies Knie und schloss die Augen.

Irgendwie war das ansteckend. Und man konnte ja auch mit geschlossenen Augen nachdenken. Über den Vater namens Schmitz, der vielleicht in Köln lebte und einen unbekannten Vornamen hatte.
Über den Gummi-Enten-Räuber, der zwei kleine Geschäfte überfallen hatte.
Und über die Gummi-Ente …
Billie döste ein.

„Ja, was ist denn das?!“, rief Loreley. „Ich hetze mich ab und du liegst hier rum und schläfst?“
Billie machte die Augen auf. „Oh. Bin ich eingeschlafen?“ Sie gähnte und streckte sich. Sophie war verschwunden. „Hier, möchtest du eine Käsestulle? Nein? Na gut.“
Billie biss in das Brot. „Und, hast du die Schmitz-Liste?“

„Nein, das kann man eigentlich nicht sagen.“

„Nicht? Und wieso nicht? War der Drucker in der Bücherburg kaputt?“

Loreley lächelte und schüttelte den Kopf, sodass ihre langen roten Haare hin und her flogen.
Aus ihrer Hosentasche zog sie einen Papierstreifen und schaute darauf. „Ich habe keine Liste … weil … man es eigentlich nicht Liste nennen kann, wenn nur ein Name drauf steht. Nicht, wenn man es genau nimmt.“

„Was? Nur ein Name? Wieso denn das? Erzähl mir nicht, in Köln gibt es nur einen einzigen Schmitz! Das würde ich nämlich nicht glauben.“ Billie hielt ihr Käsebrot zwischen den Zähnen und rollte aus der Hängematte. „Zeig mal her“!

Lorely trat einen Schritt zurück. „Erst wenn Tim da ist.“
„Aber wieso denn?“
Loreleys Lächeln wurde geheimnisvoll. „Wirst du schon sehen.“

° ° ° ° ° ° °

Mehr über das Buch, andere Ausgaben, mehr Leseproben und viele Links gibt es auf der Billie Pinkernell-Website.

Als E-Book gibt es den Krimi in diesen und anderen Shops:
Proust-Online-Shop
bücher.de
Hugendubel
jumpbooks
iBooks
Thalia
Amazon.de

==================================================================
↬ Ich freue mich über Besuch auf meiner Website www.gesineschulz.com

↬ Und warum nicht meinen Newsletter abonnieren? ================================================================== Sollte auf dieser Seite Werbung stehen: die kommt nicht von mir, sondern wird von WordPress geschaltet, um den kostenlosen Blog-Service zu finanzieren.

Advertisements

Über Gesine Schulz

Schriftstellerin mit Vorliebe für Krimis, Gärten, Katzen, Irland, England… – BÜCHER & eBOOKS: "Eine Tüte grüner Wind - Sommerferien in Irland" • "Darcy – Der Glückskater im Buchladen" • Kurzkrimis über die Fälle der Privatdetektivin & Putzfrau Karo Rutkowsky • Kurzgeschichten sowie die Kinderkrimiserie "Privatdetektivin Billie Pinkernell". WEBSITES www.gesineschulz.com & http://www.billie-pinkernell.de
Dieser Beitrag wurde unter Billie Pinkernell abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s