Das erste Buch: ein türkisches Kinderbuch

Bei der Bücherschrank-Einweihung im Grugapark spendete eine Schülerin spontan ein Buch: "Keloğlan ile Kartal Abi" von Yücel Feyzioğlu. Foto: Gesine Schulz   Offener Bücherschrank im Grugapark Essen. Design: Hans-Jürgen Greve http://blog.openbokx.de/. Foto: Gesine Schulz  Einladender Anblick: eine halbe Stunde vor der Einweihung des Bücherschranks auf der Kranichwiese im Grugapark Essen. Foto: Gesine Schulz

Einladender Anblick: eine halbe Stunde vor der Einweihung des Bücherschranks.

Die Einweihung des neuen offenen Bücherschranks im Grugapark am 13. Mai war eine rundum gelungene Veranstaltung. Heiter und entspannt.

Es war herrliches Wetter. Es gab frischgebackene Waffeln. Das gutgelaunte Publikum saß bequem zurückgelehnt in Liegestühlen oder lagerte auf himmelblauen Sitzsäcken.

Offener Bücherschrank im Grugapark Essen. Design: Hans-Jürgen Greve http://blog.openbokx.de/.


Die integrierte Bank lädt zum Sitzen und Lesen ein.

Wie ich schon schrieb, hatte mich das RWE, Stifter des Schranks, zu einer Einweihungs-Lesung eingeladen.

Jetzt kann man ihn auf der Kranichwiese bewundern, den ebenso eleganten wie funktionalen Bücherschrank.
Füllen kann man ihn natürlich auch. Oder leeren. Je nach dem.

Kurz vor Beginn, gegen elf Uhr, saßen fast ausschließlich Erwachsene im Publikum, aber dann erspähte Gisela Kühn, Vorsitzende des Kinderliteraturvereins, einen Trupp Kinder, die ihren Schultag in der Schule Natur begonnen hatten und nun auf dem Weg zu ihrer Schule aus Ziegeln waren.

Doch, eine halbe Stunde Zeit hätten sie, meinte die Lehrerin, und schon standen Kinder Schlange vor dem Backmobil, lagen und saßen auf der Wiese und die geplante Lesefolge wurde umgestellt.

Grugapark am 13. Mai 2015: Vor der Einweihung des (noch verhüllten) offenen RWE-Bücherschranks, der dritte in Essen. Kinder stehen am RWE-Backmobil nach Waffeln an und freuen sich auf die Lesung aus EINE TÜTE GRÜNER WIND von Gesine Schulz.

Der im Grugapark beginnende Karo Rutkowsky-Krimi musste warten. Erst las ich aus Eine Tüte grüner Wind. Wo Irland liegt, war keinem der Kinder klar, aber willig folgten sie Lucy in ihre Ferien auf der Grünen Insel.

Das schönste Erlebnis des Morgens für mich:
Nachdem auch den Kindern Sinn und Zweck des offenen Bücherschrank erkärt worden war, griff eine etwa neunjährige Schülerin in ihren Rucksack und sagte, sie wolle ein Buch spenden. Sie habe es schon gelesen; nein, ihre Eltern hätten sicher nichts dagegen, sie würden ihr ein neues Buch kaufen.
Nun – der Lehrer nickte zustimmend, und so landete das erste von einem Kind gespendete Buch im Gruga-Bücherschrank: ein türkisches Kinderbuch:
Keloğlan ile Kartal Abi des deutsch-türkischen Autors Yücel Feyzioğlu (Schulbuchverlag Anadolu).
Bei der Bücherschrank-Einweihung im Grugapark spendete eine Schülerin spontan ein Buch: "Keloğlan ile Kartal Abi" von Yücel Feyzioğlu. Foto: Gesine Schulz
Und da die anderen Bücher, die nach der Schrank-Enthüllung hineingestellt wurden, von den Veranstaltern stammten, war dieses Kinderbuch außerdem das erste von einer Park-Besucherin gespendete Buch.

Leider vergaß ich, das Mädchen nach seinem Namen zu fragen, aber ich bin ziemlich sicher, dass ich mir den Namen der Schule richtig gemerkt habe:
Schule an der Viktoriastraße. Die Lehrerin fragte nämlich, ob ich ein Exemplar der Tüte grüner Wind habe, das sie signiert für die Klasse kaufen könne. Leider hatte ich nur mein leicht ramponiertes Lese-Exemplar dabei. Ich bot aber an, zum Signieren in die Schule zu kommen.

Der Bücherschrank im Grugapark, der erste mit einer integrierten Sitzbank und speziell für Parkanlagen entworfen, ist ein Design von Hans-Jürgen Greve, hier links im Bild, eine Waffel genießend.
Er setzt sich seit Jahren für die Verbreitung der Bücherschrank-Idee ein. Über hundert seiner Stadtmöbel wurden seit 2007 bereits aufgestellt.

Offener Bücherschrank im Grugapark Essen. Design: Hans-Jürgen Greve http://blog.openbokx.de/. Foto: Gesine Schulz

Zugabe
Nach beiden Lesungen, als der offizielle Teil der Veranstaltung beendet war, die Schulklasse und andere Leute ihrer Wege gegangen waren, zupfte mich ein Mädchen am Ärmel und fragte, ob ich noch etwas aus Eine Tüte grüner Wind vorlesen würde. Ich wollte mich mit ihr auf einen Sitzsack setzen, aber das verbliebene erwachsene Publikum wollte ebenfalls mehr hören, und so gab es eine Zugabe für alle.
Die junge Fragerin, im roten Pulli, kann man so eben auf dem Foto unten erkennen: zwischen den beiden Liegestühlen rechts im Bild lagert sie auf einem Sitzsack.

Grugapark am 13. Mai 2015: Einweihung des offenen RWE-Bücherschranks.  Nach Abschluss des offiziellen Teils liest Gesine Schulz auf Wunsch eines Mädchens für das verbliebene Publikum als Zugabe noch eine Szene aus ihrem Irland-Buch EINE TÜTE GRÜNER WIND. Foto: E. Ollinger

Die Lesung nach der Lesung. Zugabe aus „Eine Tüte grüner Wind – Sommerferien in Irland“ (Carlsen Verlag)
Foto: E. Ollinger


==================================================================

↬ Ich freue mich über Besuch auf meiner Website www.gesineschulz.com

↬ Und warum nicht meinen Newsletter abonnieren?

==================================================================

Sollte auf dieser Seite Werbung stehen: die kommt nicht von mir, sondern wird von WordPress geschaltet, um den kostenlosen Blog-Service zu finanzieren.

Advertisements

Über Gesine Schulz

Schriftstellerin mit Vorliebe für Katzen, Gärten, Krimis, Irland, England… – VERÖFFENTLICHUNGEN: "Eine Tüte grüner Wind - Sommerferien in Irland" • "Darcy – Der Glückskater im Buchladen" & 5 weitere Darcy-Romane • Kurzkrimis über die Fälle der Privatdetektivin & Putzfrau Karo Rutkowsky • Kurzgeschichten • die Kinderkrimiserie "Privatdetektivin Billie Pinkernell". WEBSITES www.gesineschulz.com & http://www.billie-pinkernell.de
Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines, Eine Tüte grüner Wind abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s