Der weiße Kakadu

Der Parkplatz hinter der Hauptpost war bis auf einen vorletzten Platz besetzt. Kein Mensch weit und breit. Vom Weihnachtsmarkt wehte Musik herüber. Ich stieg die Metallstufen zum Hintereingang hinauf. Ein weißer Kakadu saß auf dem Geländer.

Ja, ein weißer Kakadu.
Ich sah ihn an. Er sah mich an. Er legte den Kopf schräg. Ich tat es ihm möglicherweise nach.
Einem weißen Kakadu begegnet man selbst im Ruhrgebiet nicht jeden Tag. Eigentlich nie, außerhalb eines Zoos oder der Vogelgehege im Gruga-Park.
Die Begegnung hätte mich also auf etwas Besonderes vorbereiten können. Tat es aber nicht. Während ich ihn noch betrachtete, und er mich, glitt die Schiebetür auf und ein Mann in einer Art Motorradkluft trat heraus.
„Ist das Ihr Kakadu?“, fragte ich.
„Ja.“ Der Mann löste sein Fahrradschloss.
„Hat er keine Angst im Straßenverkehr?“, fragte ich.
„Nein.“
Der Kakadu hüpfte auf die Schulter des Mannes. Sie radelten davon.

Ich ging in die Post und nahm mein Paket in Empfang. Schon ein Weihnachtsgeschenk? Der Absender sagte mir nichts. Ich wurstelte den Karton auf. Oh.
Meine Belegexemplare von En påse grön vind, der schwedischen Übersetzung von Eine Tüte grüner Wind!
Line lächelte mich an. Oder eigentlich Lucy, die auf dem Cover des schwedischen Buchs von Line dargestellt wird.

En Påse Grön Vind. Gesine Schulz. Liebel Litteraturförlag En Påse Grön Vind. Gesine Schulz. Liebel Litteraturförlag En Påse Grön Vind. Gesine Schulz. Liebel Litteraturförlag En Påse Grön Vind. Gesine Schulz. Liebel Litteraturförlag En Påse Grön Vind. Gesine Schulz. Liebel Litteraturförlag

Die Bücher hatte ich frühestens Ende des Jahres erwartet. Die Übersetzung sollte doch erst Mitte Dezember in Schweden erscheinen. Voller Freude trug ich den Karton mit meinen schwedischen „Tüten“ zum Auto.

Zu Hause angekommen, fand ich ein Päckchen vor meiner Wohnungstür. Schon ein Weihnachtsgeschenk? Keineswegs. Oder irgendwie doch:
Belegexemplare vom Carlsen Verlag. Die 14. Taschenbuchauflage der Tüte grüner Wind ist erschienen. Fast ein Jahr, nachdem ich Ende 2013 von der 13. Auflage überrascht wurde.
Doppelte Freude.

Gesine Schulz: Eine Tüte grüner Wind – Sommerferien in Irland Gesine Schulz: Eine Tüte grüner Wind – Sommerferien in Irland Gesine Schulz: Eine Tüte grüner Wind – Sommerferien in Irland Gesine Schulz: Eine Tüte grüner Wind – Sommerferien in Irland

Sollte ich das Glück haben, mal wieder einem weißen Kakadu zu begegnen, diesem oder einem anderen, bin ich vorbereitet.
Auf etwas sehr Schönes.

Mehr zu Eine Tüte grüner Wind hier.
==================================================================

↬ Ich freue mich über Besuch auf meiner Website www.gesineschulz.com

↬ Und warum nicht meinen Newsletter abonnieren?

==================================================================

Sollte auf dieser Seite Werbung stehen: die kommt nicht von mir, sondern wird von WordPress geschaltet, um den kostenlosen Blog-Service zu finanzieren.

Advertisements

Über Gesine Schulz

Schriftstellerin mit Vorliebe für Krimis, Gärten, Katzen, Irland, England… – BÜCHER & eBOOKS: "Eine Tüte grüner Wind - Sommerferien in Irland" • "Darcy – Der Glückskater im Buchladen" • Kurzkrimis über die Fälle der Privatdetektivin & Putzfrau Karo Rutkowsky • Kurzgeschichten sowie die Kinderkrimiserie "Privatdetektivin Billie Pinkernell". WEBSITES www.gesineschulz.com & http://www.billie-pinkernell.de
Dieser Beitrag wurde unter Eine Tüte grüner Wind, Katzen & Co. abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Der weiße Kakadu

  1. Pingback: Line mit Buch | übrigens…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s