Was liest Gisela Kühn gerade – und warum?

Ich bin immer neugierig darauf, welches Buch jemand gerade liest und warum, und frage gerne danach. Einige Antworten veröffentliche ich ab und zu hier.
Letztens gab Ursula Sternberg Auskunft.

Heute danke ich Gisela Kühn für die Beantwortung meiner Frage.

Gisela Kühn, Verein zur Förderung der Kinder- und Jugendliteratur. © G. Kühn Gisela Kühn hat manchmal rote Haare und eine Rüsselnase, nämlich, wenn sie sehr überzeugend als Sams unterwegs ist. Sie ist erste Vorsitzende eines Vereins, dessen Ziel es ist, Kinder zum Lesen zu verführen – im Wald, auf Spielplätzen, in Schulen, bei Festen, auf Geburtstagen, in Kindergärten, Buchhandlungen und Bibliotheken.

Seit 1980 ist der Verein zur Förderung der Kinder- und Jugendliteratur e.V. mit seinen ehrenamtlich agierenden Mitgliedern in und um Essen aktiv und unterwegs. Oft ist ein Lapplandzelt dabei, in dem es sich wunderbar lesen und lauschen lässt.
Lesungen von Autorinnen und Autoren sind Gisela Kühn ein besonderes Anliegen. Zu denen, die ihrer Einladung folgten, gehören Mirjam Pressler, Andreas Schlüter, Eleni Torossi, Jutta Richter, Guus Kuijer und viele andere.
Angefangen hat ihr Engagement in den 70er Jahren, als die alleinerziehende Mutter eine Stelle im Pollis Schmöker-Shop antrat, einem Kinderbuchladen in Essen-Holsterhausen. Als die Buchhandlung nach einigen Jahren schloss, hatte Gisela Kühn Feuer gefangen. Sie gehört zu den Gründungsmitgliedern des Vereins, der sich lange vor Pisa für die Leseförderung einsetzte.
Gisela Kühn lebt und radelt in Essen. Ihre Ferien verbringt sie gerne in Griechenland.

Gisela Kühn:

Ich sitze in der morgendlichen Sonne auf dem Balkon und beginne in dem Buch zu lesen, dass ich vorhin aus dem Briefkasten gezogen habe: Die Gärten von Dorr von Paul Biegel (Verlag Urachhaus). Ich tauche lesend hinab in eine Zauberwelt, ich fühle die Angst der Prinzessin Verlier-mich-nicht und ich spüre das Drängen in mir, trotz der Angst weiter zu gehen, um meinen Liebsten Komm-zurück zu finden.
 Das Frühlingsgezwitscher der Meisen tönt mir aus dem verwunschenen Wald entgegen – und kommt doch aus dem Garten vor meinem Balkon.

Magische Worte, magische Bilder, Verse, Lieder und Zauberwesen ziehen mich in ihren Bann. Ich möchte bis zur letzten Seite weiter lesen, doch dann wäre der Zauber vorbei.

Um den Zauber zu verlängern, unterbreche ich das Lesen – gehe jetzt erstmal einkaufen. 
Aber danach freue ich mich schon auf die nächste Zauberstunde!


↬ Die Website vom Verein zur Förderung der Kinder- und Jugendliteratur e.V.

==================================================================
↬ Ich freue mich über Besuch auf meiner Website http://www.gesineschulz.com
↬ Und warum nicht meinen Newsletter abonnieren?
==================================================================

Sollte auf dieser Seite Werbung stehen: die kommt nicht von mir, sondern wird von WordPress geschaltet, um den kostenlosen Blog-Service zu finanzieren.

Advertisements

Über Gesine Schulz

Schriftstellerin mit Vorliebe für Krimis, Gärten, Katzen, Irland, England… – BÜCHER & eBOOKS: "Eine Tüte grüner Wind - Sommerferien in Irland" • "Darcy – Der Glückskater im Buchladen" • Kurzkrimis über die Fälle der Privatdetektivin & Putzfrau Karo Rutkowsky • Kurzgeschichten sowie die Kinderkrimiserie "Privatdetektivin Billie Pinkernell". WEBSITES www.gesineschulz.com & http://www.billie-pinkernell.de
Dieser Beitrag wurde unter Buchbesprechung, Was liest … abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s