Holunderkrimi

Nicht nur Katzen haben manchmal mehrere Namen (wie von T. S. Eliot gefordert), sondern auch Bücher oder einzelne Geschichten. Kurznamen, die sich ergeben haben und eingeschliffen. Sie erleichtern die Kommunikation mit der Herausgeberin oder dem Verlag. Führen allerdings auch zu Verwirrung, wenn man nicht aufpasst und zu Uneingeweihten spricht. („In der Tüte ist ein Druckfehler.“ – „Höh?“)

http://www.gesineschulz.com Der offizielle Name bzw. Titel meines Holunderkrimis lautet So dunkel wie die Sünde fast – eine Zeile aus dem Gedicht von Annette von Droste-Hülshoff, das die weibliche Hauptperson der Geschichte liest. Ein Gedicht, das ich zuvor nicht kannte; mir schien nur, in der Stimmung in der Ute sich befand, könnte sie vielleicht beim Blättern durch die Anthologie bei einem Gedicht der Annette hängenbleiben. So war’s auch. Und mir drängte sich beim Lesen diese Zeile auf, als passender Titel für die Kurzgeschichte, die bis dahin unter Holunderkrimi lief; der Grund dafür: als ich zusagte, zu einer geplanten Krimi-Anthologie mit bitterbösen Kriminalgeschichten und mörderisch guten Rezepten einen Beitrag zu verfassen, musste ich mich als erstes auf eine Rezeptrichtung festlegen – ein Gericht, das in meinem Krimi eine Rolle spielen würde. Die Herausgeberin wollte Doppelungen vermeiden.

„Holunder“, sagte ich, ehe ich auch nur eine Ahnung hatte, worüber ich schreiben würde. Ein besonders erfolgreiches Holunderjahr lag hinter mir. Ich hatte körbeweise duftende Blüten gepflückt; sie zu Gelee, Sekt und Sirup verarbeitet. Später dann erntete ich die dunklen Dolden und machte Saft. Welcher dann, quasi, wie von alleine in den Krimi floss. Dunkel wie die Sünde. Sündhaft lecker.

Im Krimi kocht Ute aus dem Saft nach einem alten Familienrezept die hinterpommersche heiße Holunderbeersuppe mit schwimmenden Inseln aus Schnee, die ich für Herbst und Winter sehr empfehlen kann. Vitaminreich, wärmend und herrlich anzuschauen.

So dunkel wie die Sünde fast gibt es nun als Kindle eBook (auch ohne Kindle lesbar auf allen Computern und anderen Mobilgeräten, wenn man sich die kostenlose App herunterlädt. Auf der Buchseite rechts aufs dritte Kästchen klicken).

Wer sich mehr für das Rezept als die Geschichte interessiert, schreibe mir eine E-Mail.

Wer den Krimi und die anderen bitterbösen Geschichten gedruckt kaufen will:
Abmurksen und Tee trinken. Hrsg. von Ina Coelen. Leporello Verlag. ISBN 978-3-936783-45-2

Das Buch enthält Kurzkrimis und Rezepte von Mischa Bach, Jochen Brockmann, Ina Coelen, Christiane Dieckerhoff, Jürgen Ehlers, Brigitte Glaser, Peter Godazgar, H.P. Karr, Gabriele Keiser, Susanne Kliem, Erwin Kohl, Arnold Küsters, Ulla Lessmann, Gabi Neumayer, Ulrike Rudolph, Niklaus Schmid, Ingrid Schmitz, Martina K. Schneiders, Zora Schreiber, Gesine Schulz, Jutta Wilbertz und Jepe Wörz.

Advertisements

Über Gesine Schulz

Schriftstellerin mit Vorliebe für Krimis, Gärten, Katzen, Irland, England… – BÜCHER & eBOOKS: "Eine Tüte grüner Wind - Sommerferien in Irland" • "Darcy – Der Glückskater im Buchladen" • Kurzkrimis über die Fälle der Privatdetektivin & Putzfrau Karo Rutkowsky • Kurzgeschichten sowie die Kinderkrimiserie "Privatdetektivin Billie Pinkernell". WEBSITES www.gesineschulz.com & http://www.billie-pinkernell.de
Dieser Beitrag wurde unter Kurzkrimis abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Holunderkrimi

  1. Pingback: Holunderblütenrausch | übrigens…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s