Ein köstliches Gefühl

Mein Roman ist fertig.
Jedenfalls liegt er jetzt bei meiner Agentur. Auf 703 Seiten gekürzt.

Ich befinde mich nun im Schwebezustand und finde den höchst angenehm. So ganz begreifen kann ich noch nicht, dass dieses Projekt, das mich über Jahre begleitet hat, beendet sein soll. Ein bisschen Erleichterung; eine Art Staunen; und
Vorfreude auf das, was kommen wird. Kommen könnte. Noch ist ja alles drin.

Meinetwegen müssen die Verlage, die demnächst einen Blick oder mehr in mein Manuskript werfen, sich gar nicht so fürchterlich beeilen mit einer Entscheidung.
Gerne würde ich diesen Zustand dazwischen noch eine Weile genießen.

Foto © Bantry House

Foto © Bantry House

Das freudige Ereignis werde ich mit ein paar lieben Leuten bei einer Teestunde auf der Terrasse von Bantry House feiern. Starker irischer Tee, ein paar Scones und Sandwiches. Warum dort?
Weil der Blick unvergleichlich schön ist.
Weil Bantry House in meinem Roman vorkommt.
Weil meine Hauptfigur dort Tee getrunken hat.

Man kann immer noch die Aussicht genießen, die der englische Romanautor William Makepeace Thackeray in The Irish Sketch Book of 1842 so beschrieb:

Small mountains in green undulations rising on the opposite side; great grey ones further back; a pretty island in the midst of the water, which is wonderfully bright and calm. A handsome yacht, and two or three vessels with their Sunday colors out, were lying in the bay. It looked like a seaport scene at a theatre, gay, cheerful, neat, and picturesque.

Grob übersetzt:

Grünen Wellen gleich erheben sich kleine Berge auf der gegenüberliegenden Seite; große graue weiter hinten; eine hübsche Insel in der Mitte des Wassers, das wunderbar schimmert und ruhig ist. Eine ansehnliche Jacht und zwei oder drei Schiffe in ihren Sonntagsfarben lagen in der Bucht. Es sah aus wie eine Hafenszene in einem Theater, heiter, fröhlich, schmuck und malerisch.

NACHTRAG:
Updates zur Manuskript-Reise finden sich auf meiner Website.

==================================================================

↬ Ich freue mich über Besuch auf meiner Website www.gesineschulz.com

↬ Und warum nicht meinen Newsletter abonnieren?

==================================================================

Sollte auf dieser Seite Werbung stehen: die kommt nicht von mir, sondern wird von WordPress geschaltet, um den kostenlosen Blog-Service zu finanzieren.

Advertisements

Über Gesine Schulz

Schriftstellerin mit Vorliebe für Krimis, Gärten, Katzen, Irland, England… – BÜCHER & eBOOKS: "Eine Tüte grüner Wind - Sommerferien in Irland" • "Darcy – Der Glückskater im Buchladen" • Kurzkrimis über die Fälle der Privatdetektivin & Putzfrau Karo Rutkowsky • Kurzgeschichten sowie die Kinderkrimiserie "Privatdetektivin Billie Pinkernell". WEBSITES www.gesineschulz.com & http://www.billie-pinkernell.de
Dieser Beitrag wurde unter Mein neuer Roman abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Ein köstliches Gefühl

  1. mischabach schreibt:

    Herzlichen Glückwunsch! 🙂
    Und gute Reise,
    wünscht Mischa

  2. Edith schreibt:

    Hallo Gesine!
    Da war ich zuletzt und fand alles um und am Bantryhouse toll! Habe dort unendlich viele Bilder gemacht. Nun bin ich natürlich auch gespannt, wie die Geschichte geht!
    Liebe Grüße!
    Edith

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s